Leitung und Qualität (2/3)

Dazu gehörte, der gemeinsam mit einer Arbeitsgruppe -Qualitätsdialog der ambulanten Leistungsanbieter Hagen- entwickelte Risiko- und Hilfebedarfseinschätzungsbogen, der Bogen zum Entwicklungsstatusvergleich und zusätzlich eine Vereinbarung zur Gefährdungsabwendung/Schutzplan (im Download-Bereich einsehbar).

Der interne Verfahrensablauf zur Sicherstellung des Schutzauftrages bei Kindeswohlgefährdung gemäß § 8a Absatz 4 SGB VIII wird von Frau Barbara Gust, die auch als Lehrbeauftragte an der evangelischen Fachhochschule Rheinland Westfalen Lippe im Kinder- und Jugendhilferecht, sowie im Familienrecht tätig ist, zeitnah auf den neusten rechtlichen und pädagogisch/systemischen Stand gebracht.

Insofern findet durch die Geschäftsleitung auch eine regelmäßige Schulung und Fortbildung der MitarbeiterInnen von future statt. Dies gilt auch für die Kinderschutzfachkräfte.


Zurück zur Seite 1 Weiter zur Seite 3
Frau Barbara Gust